Logo Print

FPM Holding GmbH
Postfach 1145, D-09581 Freiberg
Hainichener Straße 2a, D-09581 Freiberg
Tel.: 0 37 31/27 14 35
Fax: 0 37 31/27 12 66
Internet: www.fpm.de
E-Mail: info@fpm.de


 


Baunivellier FG-041/043

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 


Ingenieurnivellier FG- 020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Präzisionsnivellier FG- 007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Präzisionsnivellier FG- 005

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baunivellier FG-041/043

 

Technische Daten 

  

Messgenauigkeit
mittlerer Fehler für  ± 2,5 mm (FG-041)
1km Doppelnivellement ± 2,0 mm (FG-043)
Fernrohr
Bildlage aufrecht, seitenrichtig
Vergrößerung 20 x (FG-041) 
24 x (FG-043)
freier Objektivdurchmesser 32 mm (FG-041) 
36 mm (FG-043)
kürzeste Zielweite 0,6 m
Multiplikationskonstante 100
Kompensator
Arbeitsbereich ± 15´
mittlerer Einspielfehler ± 1"
Einspielzeit < 1 s
Dosenlibelle
Winkelwert
Teilkreis
Teilungsintervall 1 gon (1°)
Schätzbarkeit der Anzeige 0,1 gon (10´)
Lupenvergrößerung 1,4
Temperatur
Arbeitsbereich -25°C...+45°C
Instrument
Abmessungen 200 x 140 x 130 mm
Gewicht 1,8 kg

 

Gehäuse
  • stabiles Gehäuse, wasserdichte Konstruktion für Vermessungen in feuchter Umgebung - bei Regen, im Tunnelbau
  • robuster Kompensator - sicheres und genaues arbeiten, auch bei extremen Temperaturen
Fernrohr
  • 20fache (FG-041) bzw. 24fache (FG-043) Vergrößerung
  • leichte und bequeme Handhabung
  • aufrechtes und seitenrichtiges Fernrohrbild
  • schnelle und scharfe Einstellung
Horizontalkreis
  • wahlweise mit 360° bzw. 400gon Teilkreis
  • mit Rutschkupplung und beidseitig bedienbarem Seitenfeintrieb
Horizontierung
  •  rasches Einspielen der Dosenlibelle durch Fußschrauben
  • Ableseprisma seitlich in Augenhöhe
  • optischer Zielkollimator zum schnellen Ausrichten auf Zielpunkt

Schutzbehälter aus schlagfestem Kunststoff mit Schaumeinsätzen

 


  

Ingenieurnivellier FG- 020

 

Technische Daten 

  

Messgenauigkeit
mittlerer Fehler für  ± 1,5 mm 
1km Doppelnivellement
mit Planplattenmikrometer ± 0,7 mm
Fernrohr
Bildlage aufrecht, seitenrichtig
Vergrößerung 31 x
freier Objektivdurchmesser 37,5 mm
kürzeste Zielweite 0,7 m
Multiplikationskonstante 100
Kompensator
Arbeitsbereich ± 15´
mittlerer Einspielfehler ± 0,5"
Einspielzeit < 1 s
Dosenlibelle
Durchsicht 25´
Teilkreis
Teilungsintervall 1 gon (1°)
Schätzbarkeit der Anzeige 0,1 gon (10´)
Temperatur
Arbeitsbereich -25°C...+45°C
Instrument
Abmessungen 230 x 120 x 150 mm
Gewicht 2,0 kg
Behälter
Abmessungen 350 x 180 x 290 mm
Gewicht 3,0 kg

 

Der Anwendungsbereich des FG-020 umfasst:

  • Höhenbestimmungen beim Bau von Straßen, Eisenbahn, Wasserwegen, Brücken,
  • Industrievermessungen
  • Bauwerksüberwachungen
  • Festpunktnivellements

Durch die Verwendung eines aufsetzbaren Planplattenmikrometers im Messbereich von 5 oder 10 mm und einer Präzisionsnivellierlatte wird ein mittlerer Fehler von ± 0,7 mm erreicht. Damit erweitert sich die Anwendung um folgende Einsatzgebiete:

  • Verdichtung von Hauptnivellements
  • Höhenbeobachtungen in Bergbausenkungsgebieten
  • Feinbeobachtungen von Fundaments- und Bodenbewegungen im Hoch- u. Tiefbau
  • Präzisionsfluchtungen und Einwägungen im Maschinen- und Anlagenbau.

Das Instrument ist mit einem Kompensator ausgestattet, der robust und äußerst unempfindlich gegen Erschütterungen ist und in Sekundenbruchteilen die Feinhorizontierung übernimmt. Der erweiterte Arbeitsbereich des Kompensators lässt einen größeren Bereich für die Vorhorizontierung zu und garantiert somit eine schnellere Messbereitschaft.

Mittels Rutschkupplung und beiderseitig bedienbarem endlosen Seitenfeintrieb lässt sich das Nivellier bequem und schnell auf die Latte ausrichten.

Die 31-fache Fernrohrvergrößerung und ein großes und helles Sehfeld ermöglichen bequeme und genaue Messungen. Die Grob-Fein-Fokussierung führt zu einer Beschleunigung des Fokussiervorganges bei gleichzeitiger Verbesserung der Feinfühligkeit.

Das hochgezogene Okular ermöglicht auch bei aufgesetztem Schutzhelm ein bequemes und störungsfreies Beobachten.

Für Feinhöhenmessungen kann das Planplattenmikrometer aufgesetzt werden. In Verbindung mit der Industrielattenausrüstung sind dann Feinhöhenmessungen, Höhenausrichtungen und Kontrollen im Maschinen- und Industriebau gegeben.

Um den vielfältigen Aufgaben der Vermessungs- und Baupraxis zu entsprechen ist das FG-020 mit unterschiedlichen Teilkreisen lieferbar, so mit Metallkreis 360° / Teilung 1° bzw. 400 gon / Teilung 1 gon, mit Glaskreis 360° / Teilung 10´ bzw. 400 gon / Teilung 0,1 gon. Für Richtungsabsteckungen sind alle Glaskreise rechts- und linksläufig beziffert. Beim 10´ (0,1 gon) – Glaskreis ist jeweils eine Kreisbezifferung durch Drehen des Blendenringes am Okular ausschaltbar. Um Verwechslungen vorzubeugen, sind die Kreisteilungen durch Richtungspfeile gekennzeichnet. Mittels Kreistrieb sind die Glaskreise verstellbar, der Metallkreis mittels Rändelring. 


 

Präzisionsnivellier FG- 007

 

Technische Daten 

  

Messgenauigkeit
mittlerer Fehler für  ± 0,5 mm
1km Doppelnivellement
Fernrohr
Bildlage aufrecht, seitenrichtig
Vergrößerung 32 x
kürzeste Zielweite  2,2 m
größte Zielweite bei 
cm-Teilung der Latte 
- für ±1mm-Schätzung  120 m 
- für ±5mm-Schätzung 350 m
Multiplikationskonstante  100 
Additionskonstante 0
Kompensator
Arbeitsbereich ± 10´
mittlerer Einspielfehler < 0,15"
Teilkreis
Teilungsintervall 0,1 gon (10')
Schätzbarkeit der Anzeige 0,01 gon (1´)
Temperatur
Arbeitsbereich -25°C...+45°C
Mikrometerbereich 5 mm
Instrument
Abmessungen 140 x 295 mm
Gewicht, ohne Teilkreis 3,9 kg
Gewicht, mit Teilkreis 4,0 kg

 

Das FG-007 ist ein qualitativ hochwertiges automatisches Kompensatornivellier mit stoßsicherem, in kürzester Zeit einschwingendem Kompensator. Durch die konstruktive Gestaltung des Kompensators mit einem relativ langen Pendel besitzt es eine extrem hohe Ziellinienstabilität. Seine sehr geringe Einspielzeit gewährleistet eine schnelle Messbereitschaft und somit einen nicht unwesentlichen Zeitgewinn während des Nivellements.

Diese Eigenschaften erlauben den Einsatz des Instrumentes für alle Nivellements im Ingenieurbau, für Einwägungen im Großmaschinenbau, für Streckennivellements sowie Längen- und Querprofilaufnahmen und für tachymetrische Geländeaufnahmen.

Das wahlweise zuschaltbare Planplattenmikrometer erweitert den Einsatz des Instrumentes für Verdichtungen von Hauptnivellements, für Höhenbeobachtungen in Senkungsgebieten des Bergbaues, für Feinhöhenmessungen im Hoch- und Tiefbau und für Nivellements im Großmaschinenbau.

Die hohe Vergrößerung des Fernrohres bietet Gewähr für maximale Zielgenauigkeit, so dass das FG-007 unter Verwendung des Planplattenmikrometers auch für Arbeiten höchster Genauigkeit eingesetzt werden kann. Der anallaktische Punkt befindet sich genau in der Stehachse des Nivellieres und hat somit bei Höhen- und Entfernungsmessungen keinen Einfluß auf das Messergebnis.

Die Konstruktion des Fernrohres hat den Vorteil, dass der Zielstrahl höher verläuft als das bei anderen Nivellieren üblich ist. Damit wird erreicht, dass die Messungen weniger durch bodennahe Refraktionen gestört werden und im dichten Straßenverkehr weniger Behinderungen auftreten. Darüber hinaus bietet das Gehäuse einen sicheren Schutz gegen alle Umwelteinflüsse. Das Pendel des FG-007 ist luftgedämpft und arbeitet in einem Kippbereich von 10´. Das für die Umlenkung des horizontal einfallenden Bildes notwendige Pentaprisma ist drehbar gelagert. Es übernimmt somit die Funktion eines Planplattenmikrometers. Mit der Mikrometertrommel wird das Pentaprisma dabei in einem Messbereich von 5 mm geschwenkt. Bei Verwendung zentimetergeteilter Latten wird das Pentaprisma bei Mittelstellung der Mikrometertrommel arretiert. 


 

Präzisionsnivellier FG- 005

 

Technische Daten 

  

Messgenauigkeit
mittlerer Fehler für  ± 0,5 mm
1km Doppelnivellement
Fernrohr
Bildlage aufrecht, seitenrichtig
Vergrößerung 35 x
freier Objektivdurchmesser 46 mm
kürzeste Zielweite 0,9 m
Multiplikationskonstante 100
Kompensator
Arbeitsbereich ± 10´
mittlerer Einspielfehler ± 0,3"
Einspielzeit < 1 s
Dosenlibelle
Durchsicht
Teilkreis
Teilungsintervall 0,1 gon (10')
Schätzbarkeit der Anzeige 0,01 gon (1´)
Temperatur
Arbeitsbereich -25°C...+45°C
Mikrometerbereich 5 mm / 10 mm
Optisches Lot (optional) im Dreifuss eingebaut
Zentriergenauigkeit auf 1,5m 0,3 mm
Instrument
Abmessungen 290 x 130 x 220 mm
Gewicht, ohne Teilkreis 3,9 kg
Gewicht, mit Teilkreis 4,1 kg
Behälter
Abmessungen 300 x 160 x 210 mm
Gewicht 2,0 kg

  

Das Präzisionsnivellier FG-005 lässt sich mittels Rutschkupplung und beiderseitig bedienbarem endlosen Seitenfeintrieb einfach und schnell auf die Nivellierlatte ausrichten. Die 35-fache Fernrohrvergrößerung und ein großes und helles Sehfeld ermöglichen eine bequeme und genaue Messung. Die Grob-Fein-Fokussierung führt zu einer Beschleunigung des Fokussiervorganges bei gleichzeitiger Verbesserung der Feinfühligkeit. Das Planplattenmikrometer (Messbereich 5 oder 10 mm) ist geschützt im Gehäuse des Instrumentes integriert. Die Kippung der Planplatte bewirkt eine Parallelversetzung des Zielstrahles. Damit kann der Lattenabschnitt exakt ausgemessen werden. Die Planplatte ist dabei unmittelbar mit der Mikrometerskala gekoppelt, so dass keine Ablauffehler auftreten können. Die Mikrometerskala ist im rechten Teil des Fernrohrsehfeldes abgebildet. Damit können die Latten- und Mikrometeranzeige in einem Bild abgelesen werden. Das FG-005 verfügt über einen robusten Kompensator. Er ist äußerst unempfindlich gegenüber Erschütterungen und horizontiert mit hoher Präzision die Ziellinie in Sekundenbruchteilen. Ebenfalls unbeeinflusst bleibt das Ergebnis bei magnetischer Einwirkung.

Höhenmessungen werden häufig auch von Richtungsmessungen begleitet. Das FG-005 ist wahlweise mit einem Glaskreis mit 400 gon mit 0,1 gon oder 360° mit 10´ Teilung lieferbar. Der Glaskreis ist geschützt im Gehäuse eingebaut. Mittels Kreistrieb ist der Teilkreis verstellbar. Der Kreis trägt eine rechts- und eine linksläufige Bezifferung, wobei jeweils nur eine Teilung im Okular angezeigt wird. Diese Anzeige kann durch Drehen des Blendenringes am Okular verändert werden. Die Kreisteilungen sind durch Richtungspfeile gekennzeichnet.

Um bei ungünstigen Lichtverhältnissen die Mikrometerskala sicher ablesen zu können, kann optional eine Beleuchtungseinrichtung eingesetzt werden.

Zur Bestimmung kleiner Höhenunterschiede, zur Höhenausrichtung und Kontrolle im Maschinen- und Industriebau dient eine Industrielattenausrüstung. Mit ihr werden relative Höhenunterschiede zwischen mehreren Punkten bestimmt.